TOP

Die Chartreuse Swizzle Rezeptur bedient sich des alten Prinzips, Bitters durch Kräuterlikör zu ersetzen: in diesem Fall Chartreuse verte.

Der Gin Gin Mule besteht aus Gin, Limette, Minze und Ginger Beer. Das macht den Gin Gin Mule zu einer Erweiterung des Moscow Mule.

Der Jasmine Cocktail aus dem Jahre 1992 vereint Gin, Campari, Cointreau und Zitronensaft – und wurde dadurch zu einem modernen Klassiker.

Dieser Twist der Berliner Bartenderin Yvonne Rahm besticht durch die Kombination von vietnamesischem Kaffee und Amaro, abgerundet von Vanillesirup.

Der Insomnia ist die Tequila-Variante des Espresso Martini von Bettina Kupsa aus dem The Chug Club in Hamburg.

Der Corretto Martini von Tobias Nerb aus Regensburg vereint die beiden Grundideen von Espresso Martini und Caffè Corretto in einem Drink.

Der Porn Star Martini ist ein echter Neo-Klassiker Cocktail. Hier finden Sie das Porn Star Martini Rezept und wie Sie ihn am besten zubereiten.

Der Zauber des Continental Sour liegt in der Paarung aus Bourbon und rotem Portwein, der hier in den Drink gefloatet wird und auf einfache Weise Komplexität garantiert.