TOP

Schichten / Layern

Die einst sehr beliebten Schichtdrinks, auch Pousse Café genannt, sieht man heute nur noch selten in Bars. Übereinander geschichtete Liköre, Eigelbe und Sirupe treffen wohl nicht mehr den heutigen  Zeitgeschmack. Nichtsdestotrotz ist das Schichten von Flüssigkeiten nach ihrem physikalischen Gewicht (je höher der Zuckergehalt, desto schwerer die Flüssigkeit) eine Technik, die man als Bartender beherrschen sollte, auch wenn sie heutzutage wohl nur noch für den B-52 (–› S. 316) angewandt wird. Gießen Sie die schwerste (zuckerreichste) Zutat zuerst in das Glas und lassen Sie die nächstschwerere Flüssigkeit über den Rücken des Barlöffels langsam auf die unterste Schicht laufen. Setzen Sie dabei den Barlöffel auf die unterste Schicht, ohne deren Oberflächenspannung zu zerstören. Verfahren Sie mit den weiteren Schichten genauso.

Benötigtes Werkzeug

Barlöffel