TOP

Fermentation

Fermentation ist die Umwandlung von Einfachzucker in Alkohol und Kohlensäure mittels Hefe. Während Früchte meist genug Zucker in sich tragen, um durch die Zugabe von Hefe die Fermentation auszulösen, muss bei Getreide ein weiterer Arbeitsschritt integriert werden. Da der Zucker in Getreide und manch anderen Pflanzen nur in Form von Stärke (Mehrfachzucker) vorhanden ist, muss diese Stärke zunächst aufgebrochen werden. Dies kann durch im Getreide enthaltene Enzyme, die für das Wachstum der Pflanzen verantwortlich sind, ausgelöst werden, oder durch das Kochen der Pflanzen (Kartoffeln, Agaven). Wenn die Stärke in Einfachzucker umgewandelt wurde, kann die Fermentation durch die Zugabe von Hefen beginnen. Die Hefe ernährt sich vom Zucker der Ausgangsmaterialien in der Maische (die mit Wasser angereicherten Früchte/ Getreide/Pflanzen) und scheidet dabei Alkohol, Kohlensäure und Hitze aus. Bei der Fermentation entstehen auch wichtige Aromastoffe, die sich später im Destillat wiederfinden.