TOP

Mit dem Prince of Wales Cocktail hat sich König Edward VII. in der Bargeschichte verewigt. Zuvor bereits hatte allerdings George IV. mit dem Regent's Punch vorgelegt.

Der Pisco Punch Cocktail entstand zur Zeit des kalifornischen Goldrauschs in der Bar „Bank Exchange“ in San Francisco, wahrscheinlich mit einer illegalen Zutat.

Der Ti Punch Cocktail stammt von den französischen Antillen. Sein Name leitet sich vom französischen Wort „Petite Punch“ ab.

Don Beach hat den Planter’s Punch mit diesem Rezept in die Tiki-Welt gebracht. Besonders auffällig bei der Version ist das komplexe Aromenspiel der verschiedenen Rums. An heißen Tagen gibt es wenig Besseres!

Diese Version des Planter’s Punch von Rum-Magnat Fred Myers aus dem Jahr 1920 ist eine der rudimentärsten Möglichkeiten, den Punch mit so wenig Zutaten wie nötig so raffiniert wie möglich zu machen. Grandios!

Diese Version des Planter’s Punch könnte beinahe als modifizierter, dunkler Daiquiri genannt werden, wären da nicht Crushed Ice, Soda und Bitters. Eine einfache und not-to-fail-Variante des frischen Drinks.