TOP

Der El Diablo Cocktail: Tequila, Crème de Cassis und Ginger Ale ergeben einen einfachen, aber bekömmlichen Highball-Klassiker.

Der Rusty Nail hat keinen Erfinder. Aber eines ist unabdingbar: Er muss eine Kombination aus Scotch und dem Whiskylikör Drambuie sein.

Deauville Cocktail: Calvados und Cognac summieren sich zu einem erfrischenden Twist auf den Sidecar.

Der Straits Sling beruht auf Gin und dem Kräuterlikör D.O.M. Bénédictine und ist eine trocken-elegante Alternative zu einem Gin & Tonic.

Der Vieux Carré ist ein Bartenders Liebling: intensiv, mit feinen Kanten und würziger Tiefe, aber gleichzeitig mit subtilen, komplexen Fruchtaromen.

Der Adonis Cocktail ist ein Aperitif-Cocktail aus Sherry und roter Wermut. Ein simpler und dennoch komplexer Drink, nicht nur als Aperitif.

Der Mulata Cocktail ist ein Twist des Daiquiri mit Crème de Cacao. Richtig ausbalanicert ist der Mulata eine hervorragende Alternative seines großen Verwandten.

Der Palmetto Cocktail, vermutlich 1920 erstmals niedergeschrieben, beinhaltet Rum und süßen Wermut zu gleichen Teilen.

Der Wedding Belle Cocktail besteht aus Gin, Dubonnet, Cherry Brandy und Orangensaft und ist ein süßlich-würziger Allrounder.

Der Jungle Bird Cocktail ist ein Hybrid aus alt und neu, aus Tiki-Kultur und moderner Mixologie. Der Grund ist die Verwendung von Campari.